Herzlich Willkommen, heute ist der LogIn | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung
Heddernheim.de






 
  Anzeigen
   

  Last Minute Termine
 
23.10.2019 - 17:30 Uhr
Begegnungszentrum Heddernheim
Gemeinsam is(s)t man mehr
25.10.2019 - 10:30 - 11:30
Begegnungszentrum Heddernheim
Tanzen im Sitzen
26.10.2019 - 20:00 Uhr
habel.elf (by) Kulturtreff-Heddernheim e.V.
Konzert
31.10.2019 - 19 Uhr
Archäologisches Forum Nida e.V.
Vortrag
linkAlle Veranstaltungen ansehen

 







  Stichwortsuche
 







 

 
 
Zur Homepage der FES




 


  Anzeigen
 


 






  Nachrichten aus den Stadtteilen  
  29.07.2019 Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Bericht!

Der Sommer im Eschersheimer Freibad

Durchschnaufen auch im Eschersheimer Freibad – und herbe Kritik an der Verkehrssituation. Die Wiesen leer, das Schwimmbecken halbvoll – man muss sich schon einen besonderen Moment in diesem Sommer aussuchen, um solch eine Situation in einem Frankfurter Freibad zu erleben.

Der Samstagmorgen in Eschersheim ist ein solcher Moment. „Kurz nach neun, die allerbeste Zeit zum Schwimmen“, prustet Ludwig aus Niederursel, der nur mit Vornamen durch diesen Text kraulen möchte, „später ist es hier viel zu voll, dann kannste nur noch Schlangenlinien machen.“

Da irrt der Stammgast ausnahmsweise. Später könnte er noch komfortabler schwimmen – später regnet es nämlich. Ein total ungewohntes Bild. Aber die Abkühlung tut gut, und die Luft trägt dieses einzigartige Aroma. Sommerregen. Kostbar wie selten zuvor.

„Sie haben uns die Bude eingerannt“, erinnert sich Oliver Göckel, Schichtleiter im Eschersheimer Freibad, an das erste Badewochenende 2019. An einem einzigen Sonntag warfen sich da fast 60 000 Besucher in die Fluten der Bäderbetriebe Frankfurt in der ganzen Stadt; allein 10 000 kamen seinerzeit ins Eschersheimer Bassin mit seiner berühmten riesigen Wasserrutsche. „Es war so viel los, so viele Leute auf einmal im Wasser, das hatten wir noch nie erlebt.“ Die Kollegen machten Videos, weil sie das außergewöhnliche Bild festhalten wollten.

Wenn es heiß ist, zieht es die Leute ins Wasser, ganz klar. Und der Selbstversuch der FR am Samstagmorgen zeigt: Es hilft. Man fühlt sich auch hinterher noch eine ganze Weile erfrischt. Das hat sich offenbar herumgesprochen. Im Hitzesommer 2018 hatten die Frankfurter Bäder doppelt so viele Besucher wie im Jahr zuvor. 2019 wird da nicht ganz mithalten, trotz der Temperaturrekorde, sagt Göckel. Erstens seien die Ferien bald zu Ende – und dann ist da dieses Problem mit der U-Bahn.

U-Bahn ist Problem

„Die Bahnen fahren nicht“, Schienenersatzverkehr auf der meistgenutzten Strecke zwischen Süden und Norden. Hinzu kommt die traditionell schwierige Verkehrssituation. Von einem so großen Parkplatz wie etwa am Brentanobad in Rödelheim können die Eschersheimer Kollegen nur träumen. Und auch die Zufahrt zwischen der Nidda und dem Sportplatz des SV Heddernheim ist so eng, dass nicht mal ein Auto und ein Fahrrad aneinander vorbeikommen. „Da müsste sich die Stadt eigentlich mal etwas einfallen lassen“, sagt Göckel. „Was ist denn, wenn ein Rettungswagen so schnell wie möglich zu uns kommen muss?“

Im Schwimmerbecken rauschen gerade zwei Frauen frontal zusammen und gucken sich verdutzt an. Kraulstil, eine riskante Art der Fortbewegung. Aber ist nichts passiert außer vermutlich zwei Beulen. Draußen, zwischen den vier, fünf Familien, die trotz allem ihr Handtuch ausgebreitet haben, spaziert eine einzelne Nilgans unschlüssig herum. „Sie sind wieder da“, sagt der Schichtleiter mit leicht säuerlicher Miene. Nur wenige zwar, „Peanuts“ gegen die Hundertschaften, die sich im Brentanobad aufhielten, bis der Jäger kam, aber: „Die machen zusätzliche Arbeit.“

Eine Stunde braucht das Team morgens, um den Gänsekot zu beseitigen, „jeder muss ran“, mithelfen. Und abends? Aufräumen, was die Badbesucher zurückgelassen haben. „Wir haben wirklich viele Abfallkörbe“, seufzt Oliver Göckel und muss gar nicht weiterreden. Einer wachsenden Zahl von Gästen gelingt es einfach nicht, ihren Krempel da hineinzuwerfen, wo er hingehört. Verblüffend. Dabei wirken die meisten so sportlich. Am Freitag brauchte das Team bis 22 Uhr, ehe wieder klar Schiff war.

Das Eschersheimer Freibad öffnet morgens um 9 Uhr, solang noch Ferien sind. An besonders heißen Tagen schließt es erst um 21, sonst um 20 Uhr. Nach Ferienende gelten wieder die normalen Öffnungszeiten: werktags 10 bis 20 Uhr, am Wochenende 9 bis 20 Uhr. Ludwig aus Niederursel wird morgens stets einer der ersten sein. Das ist schließlich die beste Zeit zum Schwimmen.



Artikel Frankfurter Rundschau, vom 28.07.2019. Von Thomas Stillbauer


Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Bericht!

Meinungen zu diesem Bericht:

Die Meinung von Claudio wurde am 04.08.2019 abgegeben!
Anfahrt Katastrophe
Die Straße zum Freibad sollte für den Autoverkehr im Sommer gesperrt werden. Was da abgeht ist nicht normal, Besonders die SUVs bleiben da stecken und drängen dann die Fußgänger und Radfahrer ab. Notärzte und Polizei schaffen es selber kaum dahin, wenn es mal wieder nötig wird.

Die Meinung von Matina wurde am 02.08.2019 abgegeben!
Martin Matin
Weißt wie schwer es ist für alte Leute in so einen hohen Bus einzusteigen ist.Martin unser besser wisser ist wieder da...

Die Meinung von martin wurde am 01.08.2019 abgegeben!
behinderte
hallo hans-krag. freuen sie sich doch lieber dass sie in ffm einen ziemlich barrierefreien nahverkehr vorfinden, wenn auch noch nicht alles gut ist. und dass die baustelle nötig war wurde doch klar genug kommuniziert....???!!!

Die Meinung von Hans Peter wurde am 31.07.2019 abgegeben!
genervte Pendler, es ist bald geschafft
klar nervt so eine Großbaustelle, es musste aber nach 5 Jahrzehnten dringend saniert werden, auch für unsere Sicherheit waren die Arbeiten nötig. Die Schauvorführung in Heddernheim war bestimmt für unsere jungen Mitbürger von Interesse. Vielleicht entdeckt der Eine oder Andere eine neue Jobperspektive, der als Banker nicht geeignet ist oder kein Bock auf Bürotätigkeit hat. In diesem Sinne, es ist bald vollbracht.

Die Meinung von S. Eilens wurde am 30.07.2019 abgegeben!
Arbeiten sind im Plan
Es ist für alle Fahrgäste des RMV mit mehr Umständen verbunden, die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen. Aber es sind dringend notwendige Sanierungen auf der Hauptstrecke zu erledigen (u.a. 17 Weichen, 24.000 Kabel-Halterungen, 83 Oberleitungsmasten u.v.a.). Der RMV hat sehr früh über die Arbeiten informiert. Dann stehen an der Ersatzhaltestelle ´´Heddernheim´´ in der Dillenburger Straße viele Stunden Service-Kräfte des RMS (auch bei sengender Hitze!), die Auskunft geben, wie man von A nach B kommt. In knapp zwei Wochen sind die Sommerferien vorbei, bis dahin sind alle Arbeiten abgeschlossen. Also noch etwas Geduld.

Die Meinung von hans krag wurde am 29.07.2019 abgegeben!
u bahn:! behinderung der menschen im stadtteil
anstatt die ubahn reparaturen schnellstmöglich abzuschließen machen die betreiber in werbung: schaureparatur für die frustrierten fahrgäste!! seit 2 jahren kommen wir heddernheimer nicht zur ruhe: erst dieser quatsch mit der aufgemalten überfahrbaren fahrradspur und der monatelangen sperrung der straße und nun die sperrung von teilen der straße und der überfahrten/ übergänge . behinderte menschen werden in dem szenario überhaupt nicht bedacht.


 



   
   

 

     
     




Allgemein

Kleinanzeigen
Wohnungsmarkt
Stellenmarkt
Veranstaltungen und Termine
Kommunikation und Forum
Kontakt
Newsletter



Wissenswertes

Daten und Fakten von Heddernheim
Heddernheims Vergangenheit !
Unruhiges Nida - Heddernheim
Heddernheim gestern und heute.
Im Wandel der Zeit
Ansichten von Heddernheim
Heddemer Straßen von A bis Z
Das ehemalige AEL in Heddernheim
Das Brühlfeld



Partner Links

Stadtteil Eschersheim
Stadtteil Niederursel
Stadtteil Praunheim

FreeString news feed
Storck Bicycle




Vereine

Familie und Altenhilfe
Fastnachtvereine
Feuerwehr
Gartenvereine
Gewerbeverein
Kulturvereine
Musikvereine
Pfadfinder
Sonstige
Turn u. Sportvereine
Zuchtvereine



Einrichtungen
14.Polizeirevier
Begegnungszentrum
Bücherschrank
Chor
Gemeinden
Kinderbeauftragte
Kindergärten
Kindergärten kirchlich
Kindergärten Städt.
Kinderläden
Kolumnen
Konzerte
Krabbelstuben
Museum
Politische Parteien
Schulen
Schülerläden
Schwimmbäder
Soziale Einrichtung
StadtteilBotschafter



Service
Apotheken Notdienst
Bildung
Büchereien
Bürgeramt
Entsorgung
Feuerwache
Flohmärkte
Jugendamt
Mietspiegel Frankfurt
Nachbarschaftsbüro
Ortsgericht
Polizei
Postamt
Schiedsperson
Sozialamt
Sperrmüll
Wochenmarkt



Link Kategorien
Beratungsstellen
Fasnachtslinks
Frankfurt Links
Frankfurter Stadtteile
Geschichte Heddernheim
Kino
Museen in Frankfurt
Nachtleben
Presse
Private Homepages
Suchen und finden
Veranstaltungen





Gewerbekategorien
Abschleppdienst
Akupunktur
Altenpflege
Alternative Heilmethoden
Anwalt
Apfelwein
Apotheken
Ärzte
Astronomie
Atemübungen
Autohaus
Autolackiererei
Ayurveda
Bäckereien
Badausstattung
Badstudios
Banken u. Sparkassen
Bar
Baudekoration
Bauernhof
Bauknecht Ersatzteile
Bauunternehmen
Bekleidung
Beratungen
Bestattungen
Bildgestaltung
Bildhauer
Bioprodukte
Blumen
Büroartikel
Büromanagement
Cafe´s
Camping u. Freizeit
Coaching
Computer
Containerdienst
Dachdeckerbetriebe
Dauergrabpflege
Dekorative Kosmetik
Dentallabor
Dentist
Design
Dienstleistung EDV
Dienstleistungen
Döner-Imbiss
Druckerpatronen
Drucksachen
Edelsteine
EDV
Eisdiele
Eisenflechterei
Elektroinstallation
Elektronik
Elektrotechnik
Energieberatung
Entertainment
Enthaarungsstudio
Entsorgung
Entspannung
Erbfall
Ernährungsberatung
Events
Eventservice
Existenzgründungen
Fahrscheine
Fahrschulen
Fast-Food Restaurants
Fenster
Fernwärme
Finanzbuchhaltung
Finanzdienstleistung
Fitness-Studio
Fliegengitter
Floristen
Formalitäten-Portal
Fotografie
Friseursalons
Fussballschule
Fußpflege
Gartenbau
Gärtnerei
Gastronomie
Gaststätten
Gerüstbau
Geschenkartikel
Gesundheit
Gesundheitsberatung
Getränkehandel
Getränkevertrieb
Glaserei





Goldschmiede
Grabmale
Grafikdesign
Grünpflege
Handarbeit
Handarbeitsbedarf
Handelsvertretung
Handwerker Allround
Haushaltsauflösung
Haushaltsbedarf
Hausmeisterservice
Haustechnik
Hausverwaltung
Heilpraktiker
Heizung
HiFi u. TV - Branche
Hoch -und tief bau
Hochzeit
Holzverarbeitung
Hotels
Hypnosetherapie
Immo.-Management
Immobilien
Innenarchitektur
Innenausbau
Insektenschutz
Instrumente
Internet
Inventurservice
IT Service
Kartoffelprodukte
Kegelbahnen
KFZ Gutachter
KFZ Pflegeservice
Kfz.-Branche
Kinderarzt
Kochschule
Kommunikation
Konditorei
Kopieren und Druck
Kosmetik
Kosmetikstudio
kosmetische Ästhetik
Kostümverleih
Krankenfahrten
Krankengymnastik
Krankenpflege
Küchenstudios
Kurzwaren
Lebensberatung
Limousinen Service
Limousinen Verleih
Lotto Annahmestelle
Makler
Malerarbeiten
Malerei
Massage
medizinische Massage
Medizinprodukteberatung
Metzgereien
Microblading
Mietwagen Service
Möbelmontage
Mode
Motorräder
Müllheizkraftwerk
Multimedia
Musik
Musikhaus
Musikunterricht
Nachlass
Nagelmodellage
Nähen
Naturheilpraxis
Nordic Walking
Notar
Objektschutz
Optische Geräte
Pannenhilfe
Personalentwicklung
Pflegedienste
Physiotherapie
Pietät
Pilsstube
Pizzeria
Psychologische Beratung
Psychotherapie
Qi Gong
Raumausstattung
Raumgestaltung
Rechtsanwalt
Refill Station
Regalservice
Reiki
Reisebüro
Reiseveranstalter
Restaurants
Rund ums Haus
Sanierung
Sanitär u. Heizung
Schadstoffentsorgung
Schankanlagenservice
Schlossereien
Schmuck
Schneidereien
Schreibwaren
Schreinereien
Schrott
Schuh u. Schlüsseld.
Schulbedarf
Secondhand Mode
Seifenmanufaktur
Seniorenpflegeheim
Shiatsu
Sicherheit
Solaranlagen
Solarium
Sonnenstudio
Sperrmüll
Sprachschulen
Stadtreinigung
Steuerberater
Strassencafe
Stressmanagement
Tankstellen
Telefonanlagen
Telekommunikation
Teleskope
Teppichwäsche- Reparaturen
Testamentsvollstreckung
Tierbestattung
Tintenpatronen
Traditionelle Chinesische Medizin
Travelservice
Trockenbau
Türen
Uhren / Schmuck
Unfallinstandsetzung
Unterhaltung
Unternehmensberatung
Veranstaltungen
Verkaufsagent
Verkehrssicherung
Versicherungen
Versicherungsmakler
Vinothek
Vorsorge
Weinhandel
Wellness
Winterdienst
Yoga
Zahnarzt
Zahntechnik
Zeitschriften

       
     
©2003 - 2018 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum | Datenschutzerklärung